Wandern im Lungau

Es gibt viele schöne Plätze im Salzburger Land, aber kaum eine Gegend bietet sich so zum Wandern an wie der sonnenreiche Lungau mit seiner Höhenlage und seinen 5 wunderschönen, weiten Seitentälern. Wandern Sie gemutlich über grüne Wiesen, durch schattenspendende Wälder, entlang an türkisblauen Wasser. Machen Sie Rast in einer der gemütlichen, urigen Hütten und essen einen leckeren Kaiserschmarrn oder eine Lungauer Kaspressknödelsuppe. Große Qualität zu kleinen Preisen. Das gibt es im Lungau noch!

 

Vom Kirchnerhof aus kann man direkt loswandern in das Weißpriachtal. Für manch einen Lungauer ist das Weißpriachtal mit seiner unberührten Natur und dem kristallklaren Wasser das Schönste aller Täler. Knapp 2 Stunden geht man vom Hof aus hinunter zur kleinen Diktlerhütte im Wald. Dort erwartet einen die stets gut gelaunte Hüttenwirtin Renate mit ihren frisch zubereiteten Speisen. Das Essen in der Diktlerhütte ist immer ausgesprochen lecker und - es schont die Urlaubskasse. Nicht nur für Gäste ist die Diktlerhütte ein Geheimtipp. Lungauer jeden Alters finden sich regelmässig bei Renate ein.

 

Von der Diktlerhütte aus, geht es weiter über einen Passweg in eine Hochebene des Weißpriach Tales. Nach etwa 2 Stunden gelangt man zur Granglerhüttte. Die Granglerhütte liegt wunderschön mitten im Grünen, umgeben von Wasser, Bergen und Kühen. Auch hier wird man als Gast herzlich empfangen und bestens bewirtet. Viele Stunden könnte man von der Granglerhütte noch weiter hinter in das Weißpriachtal wandern, aber zurück zum Kirchnerhof sind es dann doch knapp 4 Stunden, sodass die meisten Gäste dann doch gestärkt den Rückweg antreten. Um auf der Hälfte der Strecke vielleicht nochmal kurz bei Renate in der Diktlerhütte reinzuschauen.

 

Das Team des Kirchnerhofes berät Sie gerne und gibt Ihnen Wandertipps für Wanderungen jeglicher Art: kurze, lange, bergauf, bergab oder lieber in der Ebene, für Kinder geeignet, mit oder ohne Einkehr......

 

Kartenmaterial und Wanderliteratur haben wir für unsere Gäste reichlich am Hof.

 

LächelndUnser Tipp: Für Familien mit reitenden und nicht reitenden Mitgliedern: die einen reiten, die anderen wandern zur Hütte.